Alles zum Thema Nachhaltigkeit mit dem besonderen Interesse für das Einrichten mit Küchen und Möbeln aus dem Holz der Hersbrucker Alb und allem was zur Lebensqualität des Wohnens dazu gehört. Die Möbelmacher aus Unterkrumbach bei Hersbruck wollen mit dem Dialog in diesem Weblog von Kunden, Freunden und Fremden lernen und das Bewusstsein für regionale Wirtschaftskreisläufe und verantwortliches Handeln stärken.
Kontakt via Email
die-moebelmacher on Facebook

Grillen mit dem Rösle Kugelgrill

Blogs in Franken

Fan werden

« Ein Hutanger, die Sallach und der Jungbauer in Breitenbrunn | Start | Newsletter Nr. 45: Grüße und Biosekt, statt Krise und Bankdefekt »

10. Dezember 08

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Mathias Deinhard

Ich finde das Bild von Catana auch mit am aller schönsten und die Catana selber sowieso auch. Die Bilderstrecke mit dem Stehpult gefällt mir auch nicht so gut; wenn man unbedingt meint kann man in diesen Fotos einen Hauch von Sexismus "oder die allseits bereite Frau" entdecken. Aber Pornografie ist dann doch was Anderes. Ich empfinde es in Hinsicht auf meine Kinder und Jugendliche generell auch als bedenklich dass der Alltag überall extrem sexualisiert wird. Egal ob in Videos oder in Zeitschritften, vor allem Frauen werden zu viel als Sexobjekte dargestellt. Auch durch die Selbstdarstellung verschiedener "Stars" und Sternchen werden Mädchen in unrealistisch Rollen gedrängt, die ich so nicht befürworten kann. Die Modebranche tut Ihr Übriges dazu, wo wir dann auch schon beim nächsten Problem angekommen werden: Unglaublich, unnatürlich dünne Frauen veranlassen leider viel zu viele Mädchen Ihren normal gebauten Körper als zu dick zu empfinden. Na gut das ist wieder ein anderes Thema und hat in diesem Sinne mit dem merkwürdigen Pornographievorwurf nichts zu tun.

Nina Brunner

Ich für meinen Teil fühle mich durch solche Bilder nicht zu einem Sexobjekt degradiert.
Es ist doch so, dass heute in jeder Brigitte oder Cosmopolitan irgendwo ein nackter Busen oder Po blitzt und diesen Magazinen kann man ja wohl nicht vorwerfen, dass Sie zu den "(Alt-)Herrenbeglückungsblättchen" gehören.

Flüge Australien

Ich finde, dass Pornografie überbewertet wird. Kann es nicht einfach jedem selbst überlassen bleiben, wie man mit dem Thema Porno umgeht.
Ich gucke gelegentlich Pornos, obwohl ich eine Freundin habe.

Ich find es nicht schlimm, so lange es nicht aus der Norm fällt!

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.

Den Videonewsletter der Möbelmacher  ...

... kann man hier bestellen

_________________________

Tragen Sie hier Ihre Email Adresse hier ein, dann verpassen Sie keinen Artikel mehr.


Powered by FeedBlitz

Social Web

Videos auf youtube
twitter.com/Moebelmacher
herwig Danzer auf Xing
herwig Danzer auf Facebook
Blog abonnieren (RSS)

twitter

Wichtige Weblogs Wo? (WWW)

Blog powered by Typepad