Alles zum Thema Nachhaltigkeit mit dem besonderen Interesse für das Einrichten mit Küchen und Möbeln aus dem Holz der Hersbrucker Alb und allem was zur Lebensqualität des Wohnens dazu gehört. Die Möbelmacher aus Unterkrumbach bei Hersbruck wollen mit dem Dialog in diesem Weblog von Kunden, Freunden und Fremden lernen und das Bewusstsein für regionale Wirtschaftskreisläufe und verantwortliches Handeln stärken.
Kontakt via Email
die-moebelmacher on Facebook

Grillen mit dem Rösle Kugelgrill

Blogs in Franken

Fan werden

« HVB Summer Akademy für Nachhaltiges Wirtschaften - die Dokumentation ist fertig | Start | Einladung zum Nürnberger Business Club Sommerfest und schöne Fotos »

25. Juni 06

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Manuel

Tja, die Werbung hat erreicht, was Werbung erreichen will. Aufmerksamkeit. Und je mehr sich darüber aufgeregt wird, je mehr "das darf nicht sein!" gerufen wird, desto besser wird das Ziel erreicht werden.
Ich finde die Fotos unter künstlerischen Gesichtspunkten sehr gut (gerade das Schlachthausbild mit der Steak-Assoziation). Inwieweit man damit mehr Möbel verkauft - ich weiss es nicht. Wenn schon, dann tatsächlich mit dem Hundebild. Denn dieses hat, wie in einem der Kommentare im Ursprungspost gesagt, das meiste Potential zum Hingucker, und hier ist die Message "Das Sofa ist mir teuer und lieb" auf eine bissige Art und Weise dargestellt worden. Alle reden drüber, einige sind verärgert, andere finden es gut - und kostenlose Anzeigen (sozusagen) springen dabei heraus.

Mission completed.

...Wer aber die Werbung geschmacklos findet (was ja das gute Recht ist), und dafür den Händler mit in Geiselhaft nimmt, der denkt m.E. etwas arg kurzsichtig. Ich erschieße ja auch nicht den Einzelhändler, bei dem ich eine schwarze Brause gekauft habe, und danach erfuhr, dass der Konzern der die Brause herstellt, Auftragskiller einsetzt...

herwig Danzer

Wenn schon keine Bären gerettet werden, dann rettet doch bitte die Einzelhändler. Danke Manuel für die Unterstützung vom Blog vital-genuss.de, wenn das Sofa kommt, müssen wir halt selbst Fotos machen, vielleicht ja mit nem lebenden Hund?

Manuel

;-)

Nun, warum denn nicht. Am besten, ihr stellt die Szene so weit wie möglich nach, und setzt einen quicklebendigen Hund an die Stelle des "Fellvorlegers".
Plus eine Textzeile a là "Wir verkaufen Möbel, keine Jagdtrophäen!"

Das ganze dann in Postergröße in die Verkaufsräume hängen, und in die entsprechenden Kataloge legen.

Somit hättet ihr mit Augenzwinkern eure Distanz zu der Kampagne belegt ;-)

Thomas

BÄRENFELL! herwig, Bärenfelle sind in dieser Jagdsaison angesagter! ;-)

Thomas

Peter Braun

Ich glaube es ist ein Schreibfehler und es muss Inkontinenz-Modell heissen, und der platte Hund stammt von der gleichen Firma wie die anderen Plüschtiere in der Ausstellung.

Die Kommentare dieses Eintrags sind geschlossen.

Den Videonewsletter der Möbelmacher  ...

... kann man hier bestellen

_________________________

Tragen Sie hier Ihre Email Adresse hier ein, dann verpassen Sie keinen Artikel mehr.


Powered by FeedBlitz

Social Web

Videos auf youtube
twitter.com/Moebelmacher
herwig Danzer auf Xing
herwig Danzer auf Facebook
Blog abonnieren (RSS)

twitter

Wichtige Weblogs Wo? (WWW)

Blog powered by Typepad