Alles zum Thema Nachhaltigkeit mit dem besonderen Interesse für das Einrichten mit Küchen und Möbeln aus dem Holz der Hersbrucker Alb und allem was zur Lebensqualität des Wohnens dazu gehört. Die Möbelmacher aus Unterkrumbach bei Hersbruck wollen mit dem Dialog in diesem Weblog von Kunden, Freunden und Fremden lernen und das Bewusstsein für regionale Wirtschaftskreisläufe und verantwortliches Handeln stärken.
Kontakt via Email
die-moebelmacher on Facebook

Grillen mit dem Rösle Kugelgrill

Blogs in Franken

Fan werden

« ChristineZuppinger liest aus "Schwalbennester" | Start | Entspannen beim Anger Klingenhof »

13. November 08

TrackBack

TrackBack-Adresse für diesen Eintrag:
http://www.typepad.com/services/trackback/6a00d8341c5c9453ef010535ed3ead970b

Folgende Weblogs beziehen sich auf Weltrestaurant in Unterkrumbach – die Nachbetrachtung:

» Der kurze Holz-Weg am Samstag und Sonntag - Nachbetrachtung von Nachhaltig
Der Samstag war der Baufrauen und –Herrentag Geht schon mit der umstrittenen (na gut, eigentlich falschen) Schreibweise los. Wir verwenden ja die alte Rechtschreibung, und die neue und viele eigene Kreationen. Vor allem aus eigener, aber auch aus der E... [Mehr erfahren]

» Jahrestagung beim Rat für Nachhaltige Entwicklung von Nachhaltig
Per Kurier haben mich am Freitag eine Stunde vor der Reise nach Berlin noch die Folder unserer Nachhaltigkeitskonferenz in Nürnberg am Tag vor der Biofach erreicht, die ich dann auf der Utopiakonferenz am Samstag und am Montag ganz früh auf der Jahrest... [Mehr erfahren]

» Der kurze Holz-Weg – ein innovatives und kreatives Experiment der besonderen Art - Resumee aus Sicht der Metropolregion von Nachhaltig
von Dr. Patricia Schläger-Zirlik Der Initiativkreis Holz aus der Frankenalb feierte auf dem Gelände der ‚Möbelmacher’ in Unterkrumbach sein 10-jähriges Jubiläum. Forstleute, Waldbauern, Sägewerker, Zimmerer, Schreiner, Architekten, Heizungsbauer und Fa... [Mehr erfahren]

» „Der kurze Holz-Weg“ abgearbeitet und die Gewinner gezogen von Nachhaltig
Die Organisatoren und Protokollanten der Weltrestaurant-Verantaltung des Initiativkreises Holz aus der Frankenalb trafen sich zur Nachbearbeitung im Grünen Zentrum in Henfenfeld. Volker Steinbauer, Spezialist für klimafreundliches Dämmen der Firma Stör... [Mehr erfahren]

Kommentare

Feed Abonnieren Sie den Kommentar-Feed dieses Eintrags, um der Konversation zu folgen.

Micha

Sehr ausführliche und interessante Schilderung des Weltrestaurants. Das hilft mit ein wenig darüber hinweg, dass mir der Weg zu weit war.
Zwei Dinge würde mich noch interessieren. Wie lange hat das Weltrestaurant insgesamt gedauert und wie hat sich das Menu auf die Laune ausgewirkt? Ich könnte mir vorstellen, dass dem einen oder anderen spätestens nach dem Dessert eher nach einem Schläfchen war ;-)

Gerda Münzenberg

Das war wirklich ein guter Rückblick auf den Abend mit allen Höhen und Tiefen (für Euch!) Dass als freiwillige Kostenbeteiligung so wenig gespendet wurde, ist schon schade bei all dem Aufwand, den Ihr getrieben habt. Es war ja alles perfekt organisiert, Roland Zimmermann war ein hervorragender Moderator und auch die Köchinnen und die Serviererinnen haben den ganzen Abend lang ihr Bestes gegeben. Dass man in den kleinen Tischgruppen (zum Beispiel von Stephan Sohr) einmal in allen Einzelheiten erklärt bekam, wie die Metropolregion zustande kam und wozu sie eigentlich geschaffen wurde, war schon sehr interessant und nützlich. Auch der Slogan vom "kurzen Holzweg" kommt bestimmt gut an. Dazu ist mir eingefallen, dass ja schon Martin Heidegger sich über Holzwege Gedanken gemacht hat. Er hat den Ausdruck nämlich auch nicht nur negativ besetzt (wie es im Volksmund häufig geschieht!), sondern geschrieben, dass manche Holzwege sich zwar im Dickicht der Wälder verlören, andere aber zu ganz neuen Einsichten, ja sogar zur Erleuchtung führten. Na bitte, wenn das nichts ist! Also kommt es wohl nur darauf an, den "richtigen" Holzweg zu finden - und das ist sicherlich der "kurze"!

herwig Danzer

@Micha: Vom Aperitif bis zum Schluss von 18:30 bis 23:00. Gegen 24 Uhr waren nur noch Aufräumer da. Ich empfand es als durchgehend spannend, vielleicht hat ja der Tischwechsel die Schläfer wieder geweckt. Die Gänge sollten nicht nur satt machen, sondern auch nach dem anstrengenden Diskussionsteil dem Smalltalk und der Entspannung dienen. Scheint insgesamt funktioniert zu haben.
@Gerda: Na ja, wesentlich mehr Kostenbeiteiligung war realis-Tisch nicht zu erwarten, die Gäste hatten ja auch den berechtigten Eindruck für den Initiativkreis etwas getan zu haben. Die Geschichte mit dem Holz-Weg ist klasse, Danke.

Überprüfen Sie Ihren Kommentar

Kommentarvorschau

Das ist eine Vorschau. Ihr Kommentar wurde noch nicht veröffentlicht.

Arbeite...
Ihr Kommentar konnte nicht veröffentlicht werden. Folgender Fehler trat auf:
Vielen Dank für Ihren Kommentar. Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat. Einen weiteren Kommentar schreiben

Der angegebene Code ist nicht korrekt. Bitte versuchen Sie es erneut.

Geben Sie bitte abschließend die Buchstaben und Ziffern ein, die Sie in folgendem Bild erkennen. Damit wird verhindert, daß automatisierte Programme Kommentare abgeben können.

Bild nicht lesbar? Anderes anzeigen.

Arbeite...

Kommentar schreiben

Kommentare werden moderiert und erscheinen, sobald der Autor sie freigeschaltet hat.

Den Videonewsletter der Möbelmacher  ...

... kann man hier bestellen

_________________________

Tragen Sie hier Ihre Email Adresse hier ein, dann verpassen Sie keinen Artikel mehr.


Powered by FeedBlitz

Social Web

Videos auf youtube
twitter.com/Moebelmacher
herwig Danzer auf Xing
herwig Danzer auf Facebook
Blog abonnieren (RSS)

twitter

Wichtige Weblogs Wo? (WWW)

Blog powered by Typepad